Altlandheimerbund

Mehr als ein Netzwerk - Gelebte Gemeinschaft prägt und verbindet die Landheimer ein Leben lang. Der Altlandheimerbund Schondorf e.V. ist ein starkes Netzwerk ehemaliger Schüler des Landheims. Ein Vertreter des Altlandheimerbundes hat Sitz und Stimme im Stiftungsbeirat. Der Bund hat derzeit rund 1.000 Mitglieder.

Der Zweck des Vereins ist laut Satzung vom 24. Juli 1971 die Förderung der Jugenderziehung durch ideelle und materielle Unterstützung der Stiftung Landheim Schondorf und ihrer Organe bei der Verwirklichung ihrer satzungsmäßigen Aufgaben. Mitgliedsbeiträge sowie Geld-, Sach- und Zeitspenden unterstützen Jahr für Jahr die gemeinnützigen Zwecke der Stiftung und ihre aktuellen Schüler. Außerdem steht das Altlandheimer-Netzwerk Schülern zur Seite, die Verbindungen ins Ausland oder in die Berufswelt knüpfen wollen.

Darüber hinaus fördert der Alumniverein einen lebendigen Kontakt der Altlandheimer untereinander und mit dem Landheim. Der Altlandheimerbund führt nicht nur in regelmäßigen Abständen im Landheim Altschülertreffen durch, sondern lädt auch zu Treffen der einzelnen Regionalkreise ein. Alle zwei Jahre findet am Ende des Schuljahres der große Altlandheimertag in Schondorf statt.

Der Altlandheimer Bund Schondorf e.V. unterhält derzeit  folgende Regionalkreise:

Wenn Sie allgemeine Fragen zum Altlandheimer Bund Schondorf e.V. haben oder einfach gerne Kontakt  aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Vorstand. Auf Ihre Nachricht freut sich: Dr. Christian Neglein, Tel. 0173-2369664, E-mail: kontakt@altlandheimerbund.de. Für administrative Anfragen wie Adressauskünften, Änderungen der Kontoverbindung, etc., wenden Sie sich bitte an Frau Henriette von La Chevallerie (E-mail: hchevallerie@landheim-schondorf.de).

„Einmal Landheimer, immer Landheimer. Die positiven und dankbaren Erinnerungen an diese Gemeinschaft bleiben einem immer erhalten.“

Stephanie Kaak, Altlandheimerin