Grundschule

In der Geborgenheit eines zweiten Zuhauses die Eigenständigkeit entdecken. „Wir können die Familie nicht ersetzen, aber ein zweites Zuhause bieten.“ Gerade für die sehr jungen Schüler ist das Leben im Internat eine große Herausforderung. Wir helfen ihnen, sich außerhalb der eigenen Familie wohlzufühlen und bieten den Kindern der Grundschule ein zweites Zuhause in einem familiären und behüteten Umfeld.

Die Kinder sind mit ihren Hauseltern und deren Familien in einem separaten Haus auf dem Gelände untergebracht und bewohnen in der Regel zu zweit ein Zimmer. Tag und Nacht ist ein vertrauter Ansprechpartner für sie da, mit dem die Kinder all die wichtigen Erlebnisse aus Schulalltag und Nachmittag besprechen können.

Das Landheim ist jedoch nicht allein die Herberge der Kinder. Wir fördern die Kinder – ihrem Alter und ihrer Begabung entsprechend. Nach dem Unterricht werden die Hausaufgaben unter der Betreuung der vertrauten Erzieher gemacht. Den Nachmittag nutzen die Kinder entweder für die Ateliers wie beispielsweise Gärtnerei oder Töpferei, für Musikunterricht oder für Sport wie z.B. Hockey.

Selbstverständlich kommt auch das freie Spielen mit Freunden nicht zu kurz. Natur, Bewegung und Kreativität in der Geborgenheit einer idyllischen Umgebung und einer liebevollen Gemeinschaft bieten Ihrem Kind die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Schulbesuch – eine ideale Vorbereitung auf dem Weg zum Gymnasium.
Wenn Sie an einer Aufnahme Ihres Kindes interessiert sind, wenden Sie sich bitte an unser Aufnahmebüro.

„Das Leben in einer Gemeinschaft von Jugendlichen aller Altersklassen und kurze, einfache Wege, um mit Gleichgesinnten gemeinsam die Freizeit zu gestalten, ich habe es geliebt.“

Florian Werndl-Laue, Altlandheimer